Signium Headhunter Headbild

Irischer Premierminister Enda Kenny in Düsseldorf

Ann Frances Kelly, Partnerin bei Signium, berät Unternehmen zum Thema Recruiting bei der Konferenz des irischen Premierministers Enda Kenny anlässlich seines Besuchs in Düsseldorf

Edna Kenny

Der irische Premierminister Enda Kenny während seiner Ansprache an Entscheider kleiner und mittelständischer Unternehmen aus Irland auf der Seminarveranstaltung im Düsseldorfer Industrie-Club

Der irische Premierminister Enda Kenny besuchte vom 06. – 08. Januar 2016 Düsseldorf anlässlich einer Handelsmission, begleitet wurde er von einer Delegation von über 85 Repräsentanten irischer Unternehmen. Ziel der Reise war es, durch die Weiterentwicklung von Exportmärkten die Erholung der irischen Wirtschaft weiter voranzutreiben, Markt- und Handelschancen zu erörtern und die schon jetzt signifikante deutsch-irische Zusammenarbeit zu fördern.

Bei seinem Besuch wurde Kenny vom irischen Botschafter in Deutschland, Michael Collins, und von Julie Sinnamon, CEO von Enterprise Ireland (die staatliche irische Organisation zur Förderung von Wachstum und Entwicklung irischer Unternehmen auf dem Weltmarkt) begleitet. Enterprise Ireland (EI), mit seiner Niederlassung für die DACH-Region in Düsseldorf beheimatet, war Gastgeberin des Events.

In einer Konferenz für über 40 Entscheider aus kleineren und mittelständischen irischen Unternehmen, die entweder die Schaffung oder einen Ausbau ihrer Präsenz in Deutschland anstreben, wurde durch eine Reihe von Experten auf die Herausforderungen und Chancen eingegangen, die für eine erfolgreiche Strategie auf dem deutschen Markt berücksichtigt werden sollten.

Signium Partner Kelly

Von links: Ann Frances Kelly, Partner, Signium International; Jürgen Helmhold, Partner und Steuerberater, Schnorbus Helmhold Wardemann; Premierminister Enda Kenny; Brian English, CEO, Qupact International; Susanne Dirks, CEO, e-Vorsprung; Julie Sinnamon, CEO, Enterprise Ireland; Markus Ludwig, Principal, MHL Law

Ann-Frances Kelly, Partnerin bei Signium, sprach in diesem Zusammenhang in einem Vortrag über die Herausforderungen bei der Rekrutierung talentierter Manager in Deutschland für irische Unternehmen. Vor dem Hintergrund ihrer über 25jährigen Erfahrung bei Signium International, wo sie für bekannte und internationale Unternehmen in Deutschland und ganz Europa rekrutiert, sprach sie über den hohen Wettbewerb um talentierte Führungskräfte in Deutschland. Sie betonte, dass ausländische Unternehmen auf dem für sie unbekannten Territorium des deutschen Marktes speziellen Herausforderungen beim Recruiting gegenüberstehen, die sich aus teilweise recht deutlichen, aber teilweise auch nur subtilen Unterschieden bei Arbeitsweise und Lebensgewohnheiten ergeben. Es sei für kleine und mittlere irische Unternehmen gerade kurz nach dem Marktstart oder bei einem angestrebten Ausbau der Präsenz wichtig, die richtigen Führungskräfte zu finden und zu halten, um in diesem ungewohnten Umfeld bestehen zu können. Die Headhunterin bestärkte ihre Zuhörer darin, das Potential und den Mehrwert von Top-Führungskräften für Organisationen aller Größen nicht zu unterschätzen und ging darauf ein, wie professionelle Personalberater dabei helfen können, eine Position „direkt beim ersten Versuch“ passend zu besetzen.

Weitere Experten referierten über Besonderheiten des deutschen Steuer- und Arbeitsrechts, über Webseitenoptimierung und über Fragen des Business Partner Developments.

Im Anschluss an die Seminarveranstaltung fand in den Räumen des bekannten Düsseldorfer Industrie-Clubs ein Networking-Event statt, an dem 175 prominente Gäste aus der deutschen und irischen Wirtschaft teilnahmen. In der Eröffnungszeremonie wandt

en sich Premierminister Enda Kenny, Botschafter Michael Collins und Julie Sinnamon CEO bei Enterprise Ireland an das Publikum. Sie berichteten von der außergewöhnlich schnellen und starken Erholung der irischen Wirtschaft und betonten dabei die lange Tradition und immer weiter wachsende Intensität der wirtschaftlichen Beziehungen mit Deutschland. Irische Unternehmen hätten bewiesen, dass sie mit Innovationen sowohl in der Heimat als auch im Ausland das Wirtschaftswachstum antreiben könnten.

Im Rahmen der dreitägigen Handelmission, die Premierminister Kenny neben Düsseldorf auch nach Amsterdam und München führte, wurden Verträge zwischen den beteiligten Firmen mit einem Volumen von über € 57 Mio. unterzeichnet.

Kelly und Enda

Ann Frances Kelly, Partner bei Signium International, mit Premierminister Enda Kenny beim Networking-Dinner in Düsseldorf

Gruppenbild

175 prominente Vertreter der irischen und der deutschen Wirtschaft waren zu Gast beim Networking-Dinner im Düsseldorfer Industrie-Club

Ann Frances Kelly

Ann Frances Kelly referiert über Recruiting-Trends in Deutschland für 2016 und darüber hinaus